100% Sonnen-Autarkie bei 50% Kosten

Wir haben die Lösung für alle Stromnutzer, die in Zukunft gerne zu 100% autark werden möchten und dabei noch 50% der bisherigen Stromkosten einsparen.

Wir konzipieren Ihnen ein Energiekonzept für Ihr Haus, mit dem Sie zu 100% stromautark werden, gleichzeitig noch 50% Ihrer bisherigen Stromkosten einsparen, bei 0,00 € Eigen-Investition.
Dahinter verbirgt sich eine von Viessmann & Böttger für Ihre Energie-Bedürfnisse individuell geplante Photovoltaikanlage mit einem modernen Lithium-Batterie- Speichersystem und einer StromCloud.
In unserer Solar-Ausstellung in Rodenberg oder bei einem Vor-Ort-Termin bei Ihnen zu Hause erläutern wir Ihnen gerne unser Konzept.

Wie sich Hausbesitzer autark machen und jede Menge sparen können.

Einhundertprozentige Autarkie? Das ist längst kein Wunschdenken mehr. Ganz im Gegenteil: Mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und dem entsprechenden Speichersystem wird nicht nur die Stromrechnung überflüssig. Unterm Strich zahlen Hausbesitzer sogar deutlich weniger.

Mit den individuellen Lösungen aus dem Hause Viessmann & Böttger muss keiner mehr vom Energieversorger und immer höheren Energiepreisen abhängig sein. "Im Jahre 2000 zahlte man noch 14 Cent pro Kilowattstunde, 2017 war es schon doppelt so viel", verdeutlicht Geschäftsführer Ingo Böttger. Tendenz steigend. Was viele nicht wissen: Selbst wenn Sie die Installation einer 10-kW-Photovoltaik-Anlage samt Speicher vollfinanzieren, bleibt am Ende des Monats mehr Geld in der Haushaltskasse. Und so funktioniert es: Die PV-Anlage würde inklusive Zinsen über eine Laufzeit von rund 18 Jahren 110,- Euro im Monat kosten. Weil sich nur 65 Prozent des Eigenverbrauchs direkt mit dem durch die Solaranlage erzeugten Strom abdecken lassen, kommt eine Gebühr für ein nach Kilowattstunden gestaffeltes Strom-Cloud-System hinzu. Dieses puffert ungenutzten Überschuss im Stromnetz, er fließt sozusagen in ein Kilowattstunden-Guthaben. Aus dem bezieht der Kunde in der dunklen Jahreszeit, wenn die Solaranlage am wenigsten Strom erzeugt, die Abnahme aber am höchsten ist, den benötigten Mehrbedarf. Den Ausgaben stehen die Vergütung für eingespeisten Strom und die Einsparung der Zählergebühr (die übernimmt der Cloudanbieter) gegenüber. Die Autarkielösung dimensioniert der Rodenberger Fachbetrieb auf die jeweiligen Bedürfnisse, sodass sie sich für jeden Hausbesitzer lohnen, so der Experte. Im Falle einer Familie, die im Jahr rund 4.000 Kilowattstunden verbraucht und derzeit 95,- Euro monatlich zahlen muss, läge die neue ökologische Stromrechnung bei 47,- Euro - und wäre damit um die Hälfte günstiger. Und sollte sich der Stromverbrauch, zum Beispiel durch die Anschaffung eines Elektroautos, merklich verändern, kann sich der Kunde ganz einfach in eine höhere Staffelung "buchen". Die Mehrkosten von weniger Euro stünden in keinem Verhältnis mit denen für den erhöhten Stromverbrauch, wie Ingo Böttger betont. Alle Daten hat der Kunde übrigens via Smartphone-App jederzeit übersichtlich im Blick.